Osterreise 2020 – Corona-Trotz-Campen oder trotz Corona campen!

MB steht startklar, strahlt regelrecht nach den ausgiebigen Streicheleinheiten des Frühjahrsputz‘ – es kann losgehen!
Jörg startet den Motor und rollt gemächlich über den unbefestigten Weg.

Dicht an schützendes Buschwerk manövriert, mit bester Aussicht auf Abendsonne und einer still dahinfließenden Wieke zu Füßen, sind wir mit diesem Stellplatz durchaus zufrieden. Sie haben ihr Ziel erreicht. Jörg dreht den Zündschlüssel um und der Motor schweigt leicht irritiert.
Während wir unseren Grillplatz am Van einrichten, fliegen drei Graureiher in Formation über uns hinweg und lassen dabei ihre seltenen Rufe hören. Zitronenfalter gaukeln durch die milde Abendluft und ich stipitze uns eben zwei Osterglocken aus dem nahegelegenen Bauerngarten, die geben unserer Abendtafel das gebührend festliche Ambiente.
Bald bruzzelt das erste Fleisch des Jahres appetitlich auf unserem Cobb, zur Feier des Tages schnipple ich zum ersten Mal wieder Tomate mit Mozzarella – die Grillsaison ist eröffnet!

Nebenan in der Weike quaken zwei Frösche lautstark um die Wette. Ein Bisam schwimmt emsig mit einem riesigen Büschel trockenen Grases zu seinem Bau und zeichnet dabei auf der spiegelblanken Gewässerfläche eine v-förmige Bugwelle, die zu beiden Seiten bis in das zaghaft sprießende Schilf ausläuft.
Hinten auf dem weiten Land leuchten die Rapsfelder in der Abendsonne, über’s Grünland hoppeln entspannt zwei Hasen und ein Rudel Rehe sucht sich langsam vorwärtsziehend sein Abendessen aus der saftigen Weide bevor sie in ihren Bruch zur Ruhe steigen.

Das Fleisch ist fertig!
Jörg hatte ein Schweinelendchen in Stücke geschnitten und mit Bacon ummantelt, noch ein paar Krümel schwarzer Pfeffer aus der Mühle … hmmm …

Später sitzen wir gemütlich bei einem Gläschen Bordeaux im weichen Licht der Feuerhand und lassen diesen schönen Abend allmählich ausklingen.

Ostercamp 2020

Ein ruhiger Stellplatz
Ein ruhiger Stellplatz
unsere Abendtafel ;-)
unsere Abendtafel 😉
die Nachbarn gehen schlafen ...
die Nachbarn gehen schlafen ...
... die Sonne auch ...
... die Sonne auch ...
... und wir machen es uns gemütlich
... und wir machen es uns gemütlich


Reisedaten:
Anfahrt: knappe 3 Minuten
KiloMeter: 11,5
Dieselverbrauch: … öhm …
Verkehrsaufkommen: mäßig bis garnicht
Kartenmaterial: unnötig, fahren auf Sicht
Versorgungsmöglichkeiten vor Ort: exzellent
Stellplatz: ebene Fläche teils unbefestigt, von Hecken umrahmt vis-á-vis des behäbig breit in der Abendsonne liegenden Achterende unseres Fehnhäusls

FROHE OSTERN EUCH ALLEN!!! Trotz Allem … 😉