Safari-Snorkel – Frühjahr 2017

Ja! – Genau der hat ihm gefehlt!!
Aber, Leute, war das ein Akt…

Wir hatten uns in diese kernige Idee bei einem Feierabendbier verguckt – und am Ende ging es dann wieder zu Martin in die Schrauberscheune. 😉
Da der Snorkel für unseren Großen in ganz Europa nicht aufzutreiben war, hatten die Männer von Taubenreuther ihn direkt in Melbourne geordert und das hat dann halt ein bisschen gedauert…

Safarie - Snorkel I

So, da ist er!
So, da ist er!
Wie haben sie das in Down Under geplant?
Wie haben sie das in Down Under geplant?
Schablone drauf, anzeichnen und...
Schablone drauf, anzeichnen und...
AUA!
AUA!
Weiter am inneren Kotflügel
Weiter am inneren Kotflügel

Die Beschreibung war gut verständlich und die Schablone genau passend anzubringen.
Dann ging es los: Erst nur drei harmlose Bohrlöcher zur Markierung – und dann rückte Martin mit schwerem Gerät an…
Okay, ich geb’s ja zu: Ich glaube ich, Winni, hab am meisten gelitten – allein dieses fiese Geräusch…

Safarie - Snorkel II

Durchbruch im inneren Kotflügel...
Durchbruch im inneren Kotflügel...
... und dann passt es nicht zusammen. Nichts zu sehen...
... und dann passt es nicht zusammen. Nichts zu sehen...
... nichts zu fühlen...
... nichts zu fühlen...
... findet die Kamera, wo es hakt?
... findet die Kamera, wo es hakt?
Sitzt, passt! - Fast Mitternacht...
Sitzt, passt! - Fast Mitternacht...

Mit dem inneren Kotflügel fing die Bastelei an. Die Männer haben den Luftfilterkasten versetzt, wobei die Australier die passende Metall-Leiste gleich mitgeliefert hatten, trotzdem mussten wir den Scheinwerfer ausbauen, um genügend Platz zum Arbeiten zu bekommen.
So weit, so gut.
Doch das Anschluss-Stück hatte einen etwas größeren Durchmesser, als das dafür vorgesehene Loch im inneren Kotflügel – und so ein dickes Blech kann echt störrisch sein!
Letztendlich war dann das Loch groß genug und Martin hatte die glorreiche Idee, alles probehalber einmal zusammen zu bauen, damit es später auch passt.
Tat es nicht.
Die Distanz zum Loch im äußeren Kotflügel passte nicht mehr. Also nachbessern.
… in Comics steht dann immer „Stunden später…“ in der Sprechblase…

Safarie - Snorkel III

Der steht ihm!!
Der steht ihm!!

… nach Mitternacht endlich trug Noah dann seinen in allen Einzelteilen passenden Snorkel stolz zurück nach Hause nach Ostfriesland!

… dass wir seither zum Birne wechseln ein paar Clips vom Kühlergrill lösen und den Scheinwerfer rauskippen müssen, betrachten wir als (selbstgemachten) Schmunzelfehler…
(Warum hab ich hier keinen Smily, der die Augen verdreht?!)