Pioneer Gepäckplattform von Rhino Rack – Winter 2014

Winter 2014 – Heavy duty Gepäckplattform von Rhino Rack
Aber glaubt mir, Überwindung hat es gekostet, die 18 Löcher für die Heavy duty Trägerschienen in Noah’s Dach schneiden zu lassen! – Er war tapfer.
Und ich war neugierig, wie die nachhaltig abgedichtet werden können und durfte in unserer Werkstatt den Männern assistieren.
Der Schmodder, der sich seit Jahren unter den Originalschienen eingenistet hatte, wurde erst einmal mit Druckluft in die Flucht geschlagen – so hatte kein Hauch von Feuchtigkeit eine Chance.
Dann kam dort eine Schicht Karosseriekleber als Dichtmasse drauf und danach die Rhinoschienen, die modellangepasst für Noah’s Dach die entsprechende Krümmung aufweisen.
Die Nieten in Karosseriefett getaucht und los ging’s.
Wenig später war dieser erste wichtige Schritt mit aller Sorgfalt erledigt. – Dank an die Scholtalbers-Crew!

Gleich am Wochenende darauf müssen wir natürlich die Plattform montieren!
Die Australier führen uns mit plausiblen Skizzen und die Teile passen auf Anhieb perfekt.
Einzig die Kontermuttern der Fußkits scheinen eine diebische Freude daran zu haben, sich, sobald man meint, die Schraube habe ordentlich gegriffen, mit einem leisen Klock in die Enge des Schienenbettes zu verabschieden. – Sie kommen da dann freiwillig auch nicht so schnell wieder raus!
Trotzdem sitzt die Konstruktion in moderater Zeit auf Noah’s Dach.
Gut, so! – Unsere Finger sind klamm, die Nasen rot. Der schneidende Wind so kurz vor Weihnachten treibt uns Tränen in die Augen, aber – es musste sein.
Jetzt und Hier und Heute!
Und nun riecht unser Großer schon ein bisschen nach Abenteuer…

Rhino Rack

Noah mit Dachträger
Noah mit Dachträger


Nachtrag Herbst 2016: Fazit Rhino Rack nach zwei Jahren

Eine Investition, die sich in vollem Umfang gelohnt hat!
Die Plattform sitzt seit der Montage vor 2 Jahren unvermindert fest auf Noah’s Dach. – Nicht ein einziges Mal haben wir die Muttern nachziehen müssen!
Selbst harte Offroadzeiten wie in den Westalpen, in denen die ganze Karosserie arbeitet, haben daran nichts geändert.
Noch ein deutlicher Pluspunkt: Nicht einmal bei höheren Autobahngeschwindigkeiten entstehen Windgeräusche, was sich in Verbindung mit dem ohnehin geräuscharmen Fahrzeug gerade auf Langstrecke als äußerst angenehm erweist!